Empathie lernen, dem Herzen folgen – Ein Kurs für jeden

Unser Herz gibt uns immer eine Richtung an. Es tut dies unaufdringlich in Stille und Ruhe. Der Alltag übertönt die Stimme des Herzens leicht. Mittels Selbst-Empathie können wir immer öfter die Stimme des Herzens vernehmen. Empathie ist die Fähigkeit, zu fühlen, was ein anders Wesen fühlt oder die Fähigkeit sich seiner eigenen Gefühle bewusst zu werden. Empathie haben wir meistens nicht gelernt, unsere Verstandes-Kultur verschüttet Empathie geradezu, die gesamte Gefühlswelt wird in die Subjektivität verbannt. Zum Glück wachen immer mehr Menschen auf und erkennen die Bedeutung einer wahrgenommenen Gefühlswelt an, auch für unser Erkennen und Handeln und natürlich für die Selbst- und Fremd-Wahrnehmung. Als Kleinkind hatten wir noch ganz viel Empathie, durch die weitere Sozialisierung gingen empathische Fähigkeiten mehr oder weniger verloren oder wurden einfach nicht weiter entwickelt. Empathie drängelt sich nicht auf den ersten Platz, Empathie protzt nicht mit Stärke, Empathie lässt nicht den Besserwisser raushängen. Empathie kann man lernen wie lesen und schreiben. Nicht jeder, der lesen und schreiben lernt, wird Schriftsteller oder Deutsch-Professor, jeder wendet lesen und schreiben aber täglich in unzähligen Situationen an. So ähnlich wird es auch mit der gelernten Empathie sein. Unzählige Male wird man sie täglich gebrauchen, insbesondere dort wo wir bisher mit unzufriedenem oder garkeinem Gefühl weggegangen sind, (weil wir Empathie noch nicht gelernt haben).

Advertisements

Über Eckehart Sturm

Seit der Beschäftigung mit Marshall Rosenbergs "Gewaltfreier Kommunikation" ist mir klar geworden, nach was ich die Jahre davor gesucht habe: nach Empathie als wichtige Fähigkeit der dritten grundlegenden Fähigkeits-Dimension des Menschen. Die Erweiterung der Dualität "Macht und Wissen" um eben die empathischen Fähigkeiten zu dem Trio: (verwandelte) Macht - (verwandeltes) Wissen - Empathie, als die drei grundlegenden Fähigkeits-Dimensionen des Menschen, die erst in ihrer Dreiheit eine menschliche Balance halten können. Macht und/oder Wissen ohne Empathie können/kann sich immer wieder ins unmenschliche verlieren. Meine Fragen sind: Wie können immer mehr Menschen ihre empathischen Grundanlagen entwickeln zu Fähigkeiten, die im täglichen Leben ihre Anwendung finden? Wie können empathische Fähigkeiten das Arbeitsleben verwandeln und durchdringen?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Empathie lernen, dem Herzen folgen – Ein Kurs für jeden

  1. Ich danke ganz herzlich für den Beitrag! Als halber Empath habe ich mich in den ersten drei Dekaden meines Lebens (zumal die ersten eineinhalb) sehr unwohl gefühlt, bin als 16Jährige bereits ausgebuchst usw. In der heutigen virtuellen Zeit blühen Leute wie ich auf – hat jemand es mal von dieser Seite betrachtet??

  2. rikarda schreibt:

    habe interesse an diesem übungskurs teilzunehmen…. wann und wo findet er statt?

    lg,

    rikarda

  3. Klaus schreibt:

    Mit dem Herzen, den Sinnen der Empathie und der Intuition die eigene Umwelt ein wenig mehr zu erfühlen und zu begreifen bringt uns Menschen wieder mehr ins eigene Gleichgewicht.

    Herzliche Grüße
    Klaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s